Liebe Mitglieder,

nach einer langen Durststrecke normalisiert sich die Lage ganz langsam wieder, und es ist uns seit dem 2.6.2020 wieder erlaubt, unserem Sport nach zu gehen.

Allerdings gelten hierfür strenge Vorgaben, an die wir uns alle halten müssen.
Hierzu gehören u.a.:

  • Der Mindestabstand von 1,5m ist durgängig einzuhalten, auch beim Betreten bzw. Verlassen des Schießstandes, Toiletten usw.
  • Es gilt Maskenpflicht, außer man hat seine Schießposition eingenommen bzw. sitzt auf einem festen Sitzplatz
  • durch die Abstandsregelung sind die 25m-Anlage sowie die 100m-Anlage auf zwei Schützen plus Aufsicht begrenzt. Im Vorraum der Pistolenhalle dürfen sich maximal 3 Personen aufhalten
  • Eure Anwesenheit im Vereinsheim sowie die Zeit auf dem Schießstand muss minutengenau protokolliert werden, diese Daten müssen einen Monat aufbewahrt werde. Jeder ist beim Betreten der Anlage verpflichtet, seine Adressdaten zu hinterlassen, diese werden einen Monat lang aufbewahrt und ausschließlich im Bedarfsfall im Rahmen der aktuellen CoronaVO verwendet, eine sonstige Verwendung dieser Daten ist ausgeschlossen
  • Aufgrund der eingeschränkten Standkapazität ist die Schießzeit auf 30 Minuten begrenzt, bei freien Kapazitäten kann die Aufsicht die Schießzeit verlängern
  • Vereinsmitglieder werden von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr bevorzugt
  • die Aufsicht hat eine Erklärung zu unterzeichnen, dass sie für die Einhaltung der in der aktuellen CoronaVO geltenden Regelungen sorgt
  • Gruppenbildung soll vermieden werden, d.h. nach dem Schießen muss das Schützenhaus wieder verlassen werden